Bismarktürme im Grenzgebiet Thüringen- Sachsen-Anhalt

Es ergab sich die Gelegenheit zu einer Fahrradrunde durch den Kyffhäuserkreis und den Landkreis Nordhausen.

 

Dabei schaute ich nicht nur nach den reifen sehr leckeren Pflaumen ….

rps20180829_120824_878.jpg

… sondern vor allem nach Bismarcktürmen. Einen fand ich in Auleben (N 51°25.090′ E 10° 56.115′).

 

Der Blick über die „Goldene Aue“ war großartig.

Einen zweiten Bismarckturm konnte ich in Sondershausen entdecken. Diesen Turm musste ich mir am Ende hart erwandern und erschieben. Der Turm steht auf dem 366 Meter hohen Spatenberg und ist auch als Spatenbergturm (N 51° 21.453′ E 10° 52.195′) bekannt.

 

Die Runde durch die Goldene Aue und entlang der Hainleite war echt schön.

Bitte bleibt neugierig.

Mehr Bismarcktürme?

Drei weitere Bismarcktürme

Spannende Ziele motivieren zu spannenden Touren. Für uns sind Bismarcktürme spannende Ziele.

In einiger Entfernung von unseren Heimatkoordinaten liegt der Bismarckturm von Wittmar auf der Asse. Dieser Turm wurde von den Braunschweiger Bürgern gestiftet. Der Turm wird gerade saniert. Insofern haben wir nur ein Foto mit Verhüllung.

Außerdem kam uns der Bismarckturm von Lichtenfels in Franken vor die Linse.

bt_lichtenfels
Bismarckturm Lichtenfels

Der Turm steht ganz versteckt im Wald nördlich von Lichtenfels und südlich von Coburg. Es gibt nur einen unwegsamen Waldweg, keine Straße. Wir erradelten ihn während eines Wochenendtreffens mit Freunden in Bad Staffelstein.

Zu guter Letzt wollen wir euch ein Bild vom Bismarckturm von Tecklenburg zeigen. Dieser Turm steht nördlich von Münster.

bt_tecklenburg
Bismarckturm Tecklenburg

Liebe Jutta, vielen Dank für dein Bild. Es gibt überall tolle Dinge zu entdecken. Somit haben wir drei weitere Bismarcktürme auf unsere Traumradeln-Karte „eingezeichnet“.

Vielleicht gibt es in eurer Nähe auch einen Bismarckturm.

Bitte bleibt neugierig.

Gurkenrunde – „Da, ein Bismarckturm!“

Gleich kommt auf unserer „Gurkenrunde“ die vorletzte Rast in Burg (Spreewald). Wir sind zu dritt unterwegs. Bis zum Ziel sind es noch ca. 50 Kilometer. Vor einer Linkskurve sehe ich nur wenige Meter rechts den schönen Burger Bismarckturm. Handzeichen nach hinten, ich schere aus. Frau Traumradlerin ist kurz verwirrt.

„Was ist los, hast du Panne?“
„Alles gut, ich will nur schnell ein Foto machen. Da, ein Bismarckturm! Wir treffen uns bei der Rast.“

bmt_burgspree

Der Burger Bismarckturm steht auf dem 62 Meter hohen Schlossberg nördlich von Burg. Wir haben ihn stolz auf unserer Traumradeln-Karte hinzugefügt:

Ach ja, nach dem Spreewaldmarathon fanden wir in Lübben am Wegesrand auch noch einen Preußischen Rundmeilenstein.

prm_luebben.jpg

Bei den 12 Meilen handelt es sich um Preußische Meilen. Eine Preußische Meile misst gut 7.532 Meter. Bis Berlin sind es also gut 90 Kilometer, aber da radeln wir so müde, wie wir sind, nicht mehr hin.

Bitte bleibt neugierig.

Noch ein Bismarckturm und ein Brockenfrühstück im Advent

Am zweiten Advent drehten wir eine kleine Runde durch Halberstadt. Mensch, in Halberstadt gibt es ja noch einen von uns unbesuchten Bismarckturm. Bitte schön:

bt_halberstadt

Unsere Parteien versuchen eine Regierung zu bilden und sie erklären uns ihre Standpunkte. Zum Verständnis hilft vielleicht eine Weisheit von Herrn von Bismarck:

„Wenn man sagt, dass man einer Sache grundsätzlich zustimmt, so bedeutet es, dass man nicht die geringste Absicht hat, sie in der Praxis durchzuführen.“ (Otto von Bismarck)

Der Halbersädter Bismarckturm ist auf unserer Traumradeln-Karte hinzugefügt:

 

Am Samstag, den 16. Dezember geht es wieder mit mehreren Hundert Frühstaufstehern zum Frühstück auf den Brocken. Das heißt um 3:30 Uhr aufstehen und ab in den Harz nach Schierke. Dann lautet das Motto bei diesem Geocachingevent:

Walking in a Winter Wonderland

Sehen wir uns vielleicht sogar zum Sonnenaufgang um 8:19 Uhr oben auf unserem alten Blocksberg?

Ob wir mit dem Wetter wieder so ein Glück haben, wie bei unserem Brockenfrühstück 2016?

dsc_2236-1280x853

Wir werden berichten. Bitte bleibt neugierig.

alle Bismarcktürme in Deutschland auf einen Blick

Wir mögen Bismarcktürme. Da freuen wir uns sehr, dass die Auszubildenden vom ©Bundesamt für Kartographie und Geodäsie zufällig im Oktober 2017 eine schöne Karte mit allen noch in Deutschland erhaltenen Bismacktürmen  gebastelt haben.

Bismarcktürme

Bei einem Doppelklick auf die Karte öffnet sich ein PDF, in dem ihr euch die Karte besser und größer anschauen könnt. Vielleicht entdeckt ihr ja auch einen Bismarckturm in eurer Nähe.

Folgende Bismarcktürme waren schon Thema in unseren Blogbeiträgen:

Bismarckturm Coswig,
Bismarcktürme Dresden-Räcknitz und Dresden-Plauen
Bismarckturm Berggießübel,
Bismarckturm Burg bei Magdeburg,
Bismarckturm Bonn-Gronau,
Bismarckturm Salzwedel,
Bismarckturm Sargenroth und Kirn,
Bismarckturm Mragowo/Sensburg,
Bismarckturm Osterode,
Bismarckturm Rathenow,
Bismarckturm Schnarsleben

Ups, wir sind erstaunt, dass es so viele Türme sind. Da kommen bestimmt noch welche dazu :-). Vielen Dank liebe Auszubildende für die schöne Karte.

Bitte bleibt neugierig.

Bismarcktürme auf dem Weg von Prag nach Magdeburg #3

In Coswig trafen wir mal wieder auf einen Fotorahmen.

DSC03309 (1024x683)

Im Hintergrund seht ihr das sehr große Schloss von Coswig, welches seit 1998 leer steht und leider sehr marode ist.

Eine Tafel am Elbufer von Coswig machte uns auf einen Bismarckturm aufmerksam, der nur 5 Kilometer entfern ist.

DSC03312 (669x1024)

Wir wollten keine Umwege fahren, so dass der Bismarckturm heute unbesucht blieb. Ein paar Tage später holten wir uns dann aber doch die Bilder von diesem nicht so schönen Bismarckturm. Bitte schön.

Somit haben wir diesen Sommer vier Bismarcktürme am Rande des Elberadweges besucht.

Heute gibt es wohl keinen Politiker, dem das Volk mit privatem Geld Türme zum Gedenken bauen wird oder fällt euch so ein Politiker ein?

Bitte bleibt neugierig.

zur Lutherstadt Wittenberg?

Bismarcktürme auf dem Weg von Prag nach Magdeburg #2

Wer nach Dresden kommt, der schaut sich die Frauenkirche,  die Semperoper oder die Brühlschen Terrassen an. Für uns sind heute zwei der drei Bismarcktürme von Dresden die architektonischen Hauptziele.

rps20170712_141819

Seht ihr, da hinten, am Rand der Neubaublocks, befindet sich unser erster Turm.

rps20170710_084925_874
Dresden-Räcknitz N 51° 01.335 E 13° 44.122

Es ist die Bismarcksäule in Dresden-Räcknitz, die in den Jahren 1904 bis 1906 auf der Franzenshöhe auf 187 m über NN errichtet wurde.

Nur ein paar Kilometer weiter findet man den Bismarckturm in Dresden-Plauen. Dieser Bismarckturm wurde 1954 in Johann-Gottlieb-Fichte-Turm umbenannt. Er ist und bleibt aber ein schöner Aussichtsturm.

rps20170710_085912
Dresden-Plauen N 51° 01.348 E 13° 42.730

Nach diesen zwei Türmen trafen wir uns mit unserer Tochter und landeten schließlich viel erzählend beim Italiener. Dann radelten wir wieder ins Elbtal und entdeckten diesen Fotorahmen.

DSC03245 (1024x683).jpg

Entlang der Elbe haben wir ja schon mehrere Fotorahmen fotografiert: hier in Sandfurth und hier am Mittellandkanal.

Über Meißen …

DSC03247 (1024x683)

… radelten wir bis zum späten Nachmittag bis nach …

DSC03251 (1024x683)

… Diesbar-Seußlitz und übernachteten bei einem Winzer, der auch eine Pension direkt an der Elbe betreibt. Traumhaft.

Bitte bleibt neugierig.

Zurück zur Etappe davor? – oder – Morgen geht es in die Lutherstadt-Wittenberg.