Spiegelei – Schildersonntag #50

Radtour
Spiegelei
Mai

Genießt den Wonnemonat und bitte bleibt neugierig.

zum Schildersonntag 1. Mai

1, 2 oder 3? – Schildersonntag #49

Ich weiß schon, wie viele Parkplätze in Magdeburg im nächsten Parkhaus frei sind.

Bitte bleibt neugierig.

zum Schildersonntag #48

Wer bin ich? – Schildersonntag #48

Auf dem Fußweg fragte man uns, wer wir seien. Daneben gab es ein paar Bilder, die uns sofort Spaß machten.

Vielleicht steckt in diesen Bildern ein Teil der Antwort. Fehlt nur noch ein Fahrrad.

Wir wünschen einen schönen Sonntag und bitte bleibt neugierig.

zum Schildersonntag #47

OSTAMT – Schildersonntag #46

Wir haben das Ostamt gefunden!

Gibt es auch ein Westamt, Südamt oder Nordamt? Falls ihr eins seht, gebt bitte Bescheid.

Wir wünschen einen sonnigen Sonntag. Bitte bleibt neugierig.

zum Schildersonntag #45

Sachsen – Schildersonntag #44

Unsere Bundesländer sind schön. Erreichen wir eine Landesgrenze, so machen wir natürlich ein Foto. Heute halten wir am schwarz-gelben Schild mit grünem Kranz.

Wir waren schon oft in diesem schönen Bundesland. Dort gibt es die sächsischen Postmeilensäulen. Das Elbsandsteingebirge und das Vogtland haben wir unsicher gemacht. In Leipzig kann man prima Radfahren. Sachsen ist toll.

Bitte bleibt neugierig.

zum Schildersonntag #43

Täuschen – Schildersonntag #43

Diesen Sonntag bleiben wir im militärischen Bereich. In Storkow bei Berlin gibt es einen Bundeswehrstützpunkt, der sich gut beschildert mit Tarnen und Täuschen beschäftigt.

 „Das erste Opfer eines jeden Krieges ist die Wahrheit“ (Hiram Johnson)

Wir wünschen uns so sehr, dass der Krieg in der Ukraine schnell beendet wird und niemand mehr tarnen und täuschen muss.

Bitte bleibt neugierig.

zum Schildersonntag #42

taktische Zeichen – Schildersonntag #42

Heute haben wir ein militärisches Schild. Es passt gerade in die Zeit. Auf diesem Zeichen geht es wohl um Panzergrenadiere.

Weiß jemand, was das (H) bedeutet? Wann werden diese Schilder gebraucht? Über Erklärungen zu diesen Schildern würden wir uns freuen.

Hoffentlich bleiben diese Schilder selten.

Bitte bleibt neugierig.

zum Schildersonntag #41

True Love – Schildersonntag #41

Februar, ins Gesicht weht der Wind.
Das Rad rollt durchs Land.
Winterlinge am Wegesrand.
Ich freue mich wie ein Kind.

Bitte bleibt neugierig.

zum Schildersonntag #40

Touchpad? – Schildersonntag #40

Ich hätte gerne diese Lachsforelle (Touch) und die Makrele (Touch).

Fisch ist lecker und nicht alles ist ein Touchpad.

Wir wünschen einen tollen Sonntag und bitte bleibt neugierig.

zum Schildersonntag #39

Das Lied vom Glück – Schildersonntag #39

In der Otto- Nuschke- Straße in Tangerhütte fanden wir ein etwa 7 mal 10 Meter großes Mosaik am Giebel eines Wohnblocks. Es wurde vom Berliner Künstler Erhard Schreier 1984 aus vielleicht Millionen Mosaiksteinen zusammengesetzt. Wir meinen, dabei handelt es sich um „sozialistischen Realismus“.

Auf dem Mosaik gibt es viel zu entdecken. Der Eisenwerker mit kleinem Mädchen und eine Bäuerin mit Ferkel stehen groß im Mittelpunkt.

Zu Hause schauten wir uns den Text an.

Der Setzling wird ein Baum
Der Grundstein wird ein Haus
Und haben wir erst Haus und Baum
Wird Stadt und Garten daraus
Und weil uns unsere Mütter
Nicht für das Leid geborn
Haben wir alle gemeinsam
Glücklich zu leben geschworn!

Das „Lied vom Glück“ schrieben Bertolt Brecht und Hanns Eisler 1952 für den DEFA-Film „Frauenschicksale“.

Viele solcher Darstellungen wurden nach dem Zusammenbruch der DDR reflexartig getilgt. Schön, dass die Tangerhütter Wohnungsbaugesellschaft das nicht so handhabte. So regt uns das Mosaik heute noch zum Nachdenken an. Gibt es bei euch auch solche Kunst am Bau?

Bitte bleibt neugierig.

zum Schildersonntag #38 oder noch’n Brechtzitat

%d Bloggern gefällt das: