Doctor Who, die am längsten laufende Serie der Welt

Wir fahren gerne Fahrrad. … wir gucken aber auch gelegentlich Fernsehen. Wir konsumieren einen Medienmix (Fernsehen, YouTube, auch mal SkyTicket für einen Monat,…). Ist das noch Fernsehgucken oder wie nennt man das?

Als wir in 2016 in Glasgow diese blaue Polizei-Zelle entdeckten, dachten wir sofort: „Tardis“.

rps20190620_153446_730.jpg

Die britischen Polizei-Zellen hatten außen ein Telefon für die Bürger. Die Bürger konnten damit die Polizei rufen. Im Inneren hatten die Polizisten auch ein Telefon um Kontakt zur nächsten Polizeistation aufzunehmen. Sie konnten Straftäter im Inneren festsetzen oder konnten auf Strafverzeichnisse oder Erste-Hilfe-Ausrüstung zugreifen.

Ist „Tardis“ inzwischen Allgemeinwissen? Gleich wird es etwas Dr. Who- und Game of Thrones-nerdig. Wer das nicht mag, höre auf zu lesen.

Die Tardis (Time and relative Dimension in Space) ist die Zeitmaschine von „Doctor Who“. Wegen eines Defektes der Tarneinrichtung sieht sie exakt wie eine blaue Polizei-Zelle aus.

Doctor Who ist eine britische Science-Fiction Serie, die seit 1963 produziert wird. Diese Serie ist in die Pop-Kultur eingegangen. Sie ist die am längsten laufende Fernsehserie der Welt und besitzt Kultstatus.

Vor ein paar Tagen schauten wir zufällig die zwölfte und letzte Folge der 9. Staffel „Doctor Who“. In der Folge „Hell Bent“ sagte Maisie Williams, die in Game of Thrones Aria Stark spielte, zum Doktor: „Wir beide wissen, dass der Sommer nicht ewig dauern kann.“ Sofort dachten wir an den Spruch aus Game of Thrones „The winter is coming“. Wir mögen solche Anspielungen. Ihr auch?

Und hier ist noch ein Foto einer blauen Polizei-Zelle auf der Earls Court Road aus London.

Ach, wie cool. Ob wir damit mal eben durch Raum und Zeit reisen? Und wohin?

Bitte bleibt neugierig.