Durch den unbekannten Südwesten

Von Hard kommen wir ganz schnell nach Bregenz.

„Warum habt ihr euch die Lichtgeschwindigkeit auf das Dach eures Kulturhauses geschrieben?“

„Das war schon immer so.“ sagte uns ein Bregenzer. „Na dann.“

„Warum können wir nicht zur Seebühne?“

„Weil hier gerade ein Krimi – Die Toten vom Bodensee – gedreht wird.“

Wir freuten uns über den legendären VW-Transporter.

Weiter ging es nach Sigmaringen.

„Wussten Sie, dass Sigmaringen die Hauptstadt Frankreichs war?“ war das erste, was wir dort hörten.

Nein, das wussten wir nicht. Es ist auch Interpretationssache. Als 1944 die französische Vichyregierung ins deutsche Exl ging, wurde das Schloss in Sigmaringen kurzerhand zu französischem Territorium und zum Regierungssitz erklärt.

Der ganze Spuk hatte sich dann ein halbes Jahr später erledigt. Trotzdem ist es ein schönes Schloss. Die Donau ist hier noch ziemlich klein.

Mit Schweiß geht es über die Schwäb’sche Alb wieder an den Rhein. Die drei Kaiserdome zu Speyer, Worms und Mainz wollen wir besichtigen.

So sieht unsere bisherige Route aus. GPX-Dateien fügen wir vom heimischen PC hinzu.

Wir sind in diesen Tagen durch die 15 Landkreise: Lindau, Bodenseekreis, Ravensburg, Sigmaringen, Zollernalbkreis, Tübingen, Böblingen, Enzkreis, Pforzheim, Karlsruhe, Rhein-Pfalz-Kreis, Worms, Alzey-Worms, Mainz-Bingen und Mainz geradelt. Man gibt es hier viele Kreise. Damit haben wir insgesamt schon 16 Land- und Stadtkreise beradelt.

Wie weit kommen wir noch nach Norden?

Bitte bleibt neugierig.

vorwärts zur #5 unserer Deutschlandtour

zur #3 unserer Deutschlandtour