Casa Blanca und Bananen

Die Räder sind montiert. Wir können die Fahrradverpackung in der Casa lassen. Super. Mary, unsere Vermieterin wünscht uns ein gute Reise. Wir fahren den Malecon, die Strandstraße von Havanna entlang. Die Bucht von Havanna unterfahren die Autos durch einen Tunnel. Wir nehmen die Fähre. Die Fähre ist nicht ausgeschildert. Wir finden sie trotzdem. Am Eingang stehen vier Polizisten, die unsere Taschen kontrollieren. Ob sie staunten, was Radfahrer so in den Taschen haben? Unsere Fähre war die nach Casa Blanca.

image

Die Fähre durfte ich nicht fotografieren. Als ich das versuchte, kam sofort ein Polizist und drohte. In diesem Moment wurde ich glatt unsicher und fragte mich, ob dieses uralte rostige Boot in Deutschland durch den TÜV gekommen wäre.

In Casa Blanca angekommen, hätten wir den Zug nehmen können.

image

Von Nahem sah der Zug aus, als ob er sich keinen Meter mehr aus eigener Kraft bewegt. Wir radelten lieber los.

Militär ist ganz wichtig.

image

Unsere Sorge, dass wir auf schlechte Straßen treffen könnten, war unbegründet. Gut fanden wir auch die Zeitzähler an den Ampeln. So wussten wir immer, ob sich ein Beschleunigen vor der Ampel lohnt :-).

image

In diesem Fall hatten wir es für das Foto gelassen.

Unser Ziel hieß Matanzas. Unterwegs hat Susanne noch ein Staude mit ca. 50 kleinen Bananen für 1 CUC von einem Straßenhändler erstanden.

image

Manchmal kommt mir Monkey Island in den Sinn.

Übernachtung: Casa prarticular Raisa Rodriguez e Hijos, Calle 85 (Medio) #29215 e/ 292 (Zaragoza) y 294 (Manzaneda), Matanzas, Cuba

Strecke am 02.02.15: Havanna-Matanzas 114 km

Mehr von unserer Kubatour?

2 Kommentare zu „Casa Blanca und Bananen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s