Bismarktürme im Grenzgebiet Thüringen- Sachsen-Anhalt

Es ergab sich die Gelegenheit zu einer Fahrradrunde durch den Kyffhäuserkreis und den Landkreis Nordhausen.

 

Dabei schaute ich nicht nur nach den reifen sehr leckeren Pflaumen ….

rps20180829_120824_878.jpg

… sondern vor allem nach Bismarcktürmen. Einen fand ich in Auleben (N 51°25.090′ E 10° 56.115′).

 

Der Blick über die „Goldene Aue“ war großartig.

Einen zweiten Bismarckturm konnte ich in Sondershausen entdecken. Diesen Turm musste ich mir am Ende hart erwandern und erschieben. Der Turm steht auf dem 366 Meter hohen Spatenberg und ist auch als Spatenbergturm (N 51° 21.453′ E 10° 52.195′) bekannt.

 

Die Runde durch die Goldene Aue und entlang der Hainleite war echt schön.

Bitte bleibt neugierig.

Mehr Bismarcktürme?

3 Kommentare zu „Bismarktürme im Grenzgebiet Thüringen- Sachsen-Anhalt“

  1. In Weißenfels gibt es auch einen ganz schönen Bismarkturm. Ein Verein kümmert sich darum. Manchmal ist der Turm auch geöffnet. Im Turm ist ein kleiner Geschichtsabriss über die Entstehung und Renovierung des Turms. Außerdem hat man von oben einen schönen Blick über Weißenfels und die Saale

    Gefällt 1 Person

      1. Gerne, ich freue mich auch immer, wenn sich jemand mal auf meinen Blog verirrt ;).
        Ich habe übrigens auch mal etwas über den Bismarkturm in Weißenfels auf meinem Blog geschrieben. Nur mal so am Rande :).
        Grüße zurück

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.