Dank an den Kühlschrank

Das Tagwerk ist geschafft. Wollen wir ein Glas Sekt trinken? Einfach nur so?
Gucke mal, was ich im Kühlschrank gefunden habe? Von wem haben wir dieses Fläschchen? Ich weiß es nicht mehr.

image

Jetzt ist die Flasche offen und nicht mehr voll. Erdbeeren, die den Geschmack des Getränkes aus der Champagne unterstützt hätten, fanden wir im Kühlschrank nicht. Warum fällt mir gerade Pretty Woman ein? „It must have been love“ von Roxette kommt mir auch noch in den Sinn.

Dank an den Kühlschrank!

Bitte bleibt neugierig. Wir wünschen euch einen schönen Abend.

Vielleicht findet ihr ja auch einmal an einem Dienstag so etwas Leckeres im Kühlschrank :-).

2 Kommentare zu „Dank an den Kühlschrank“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.