Galileo Galilei

Auf meinem Spaziergang im Zentrum von Halle begegnete mir dieses Zitat aus „Leben des Galilei“ von Bertold Brecht. Das Theaterstück habe ich in der Schule gelesen und schon fast vergessen.

Brecht (853x1280)

Galilei, der italienische Philosoph, Mathematiker, Physiker und Astronom will an den Florentiner Hof. Das Zitat setzt sich fort: „Ich werde sie bei den Köpfen nehmen und sie zwingen durch das Rohr zu schauen.“

Die Wahrheit wird sich durchsetzen. „Und sie bewegt sich doch.“ Allerdings kann das auch mal ein bis zehn Generationen dauern. Oder?

Was denkt ihr über das Plakat mit dem Brechtzitat?

Bitte bleibt neugierig.

4 Kommentare zu „Galileo Galilei“

  1. Ohne Gewalt, ganz klar. Man sollte die Leute lieber dazu befähigen, die Wahrheit zu erkennen. Und dabei hilft nur Bildung, Bildung, Bildung. Und dabei meine ich jetzt nicht nur Bildung in sogenannten Drittländern, auch hier, sieht man ja gerade, tut Bildung bitter Not

    Gefällt 1 Person

  2. Bewegung ist immer gut. In einem Bericht, den ich vor ein paar Jahren mal im Fernsehen gesehen habe, meinte einer der Interviewpartner, dass die Menschen sich nur aus zwei Gründen bewegen/ändern: Durch Einsicht oder Katastrophen. Wie wahr. Liebe Grüße, Kerstin

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: